> Zurück

Spielbericht FC Oberdorf a - FC Frenkendorf 3:0

Affentranger Kurt 21.08.2016

am:       Samstag, 20.08.2016, 18.00 Uhr                                       

                                                  

Partie:     FC Oberdorf a - FC Frenkendorf   Resultat:  3:0 ((2:0))          
                                          
 Zuschauerzahl:   70
 SR: Umac Onay  

Mannschaftsaufstellung:

Savic; Türkyilmaz, Emini Arben, Schafran, Thommen; Lückner, Gentsch, Spescha David, Soares Ricardo; Spodarzewski, Soares Tiago

Auswechselspieler:                                   Torfolge:                                         Verwarnungen:                

Kumli, Schafroth, Degen, Wenger,

Wenger, Berger Florian

(freies Ein-und Auswechseln)

 

Kein Einsatz:

Degen

 

 

35.      1:0   Soares Ricardo

42.      2:0   Lückner

75.      3:0  Soares Ricardo

 

 

 

 

 

29.  Schafran

57.  Soares Ricardo

60.  Spodarzewski

65.  Thommen

73.  Emini Arben 

88.  Kumli

 

 

Bemerkungen:

Oberdorf ohne Heigl, Berger, Gehrig und Kamber (alle verletzt), Emini Naim, Uran Ramazan (Ferien), Golubovic (2.Mannschaft), Kragt (Junioren)

 

Vieles richtig gemacht !

ka. Mit dem FC Frenkendorf war in der 2. Spielrunde eine Mannschaft zu Gast, welche in der vergangenen Saison erst in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga gescheitert ist und die auch in der angelaufenen Saison 2016/17 einiges bewirken kann. Diese Partei war also durchaus dazu geeignet, Hinweise auf den derzeitigen Formstand der Oberdörfer zu geben. Es darf vorgenommen werden: Der FC Oberdorf löste die schwierige Aufgabe überzeugend. Dies gilt vor allem für die erste Halbzeit, in der das Team auch spielerisch einige gute Akzente setzen konnte. Es gab aber auch eine Phase im Spiel, in der der Faden plötzlich riss. Daran muss noch gearbeitet werden. Ein Negativpunkt sind auch die 6 zum Teil wegen Meckerns ehaltenen gelben Karten. Hier müssen sich die Spieler unbedingt besser zu beherrschen lernen, auch wenn - wie in diesem Falle - der Unparteiische die Karten zu einseitig verteilte.

Der erste Spielabschnitt stand in Zeichen einer deutlichen Überlegenheit der Einheimischen, die sich mental ab der 1. Minute bereit zeigten. Gegen einen wie immer einsatzfreudigen Gegner hielt man mit gesunder Agressivität dagegen. Die Folge davon war auch ein spielerisches Übergewicht mit einigen sehr guten Torchancen, die jedoch zunächst nichts Zählbares einbrachten. In der 18. Minute fiel der vermeintliche Führungstreffer für den FC Oberdorf, dem jedoch der Schiedsrichter wegen angeblichem Abseits die Anerkennung verweigerte. Ein nach unserer Meinung zumindest umstrittener Entscheid! In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit sorgten R. Soares und Lückner mit ihren Toren für einen dem Spielverlauf eher entsprechenden 2:0 Pausenstand. Den Gästen muss immerhin attestiert werden, dass sie mit ihren relativ seltenen Konterangriffen durchaus in der Lage waren,  den einen oder anderen Nadelstich zu setzen, Zu erwähnen ist da vor allem ein strammer Schuss an die Torumrandung in der 25. Minute.

Nach dem Seitenwechsel sttellte sich bei den Oberdörfern eine Phase ein, in der nur noch sehr wenig zusammenlief. Frenkendorf konnte jetzt das Spielgeschehen zumindest ausgleichen und tauchte vermehrt und nicht ungefährlich vor Schlussmann Savic auf. Zu ganz grossen Torchancen kamen die Gäste zwar nicht, doch irgendwie bekam man das Gefühl nicht los, dass ein Anschlusstreffer der nie aufgebenden Gäste doch noch eine Wende in der Partie herbeiführen könnte. Die gut stehende Oberdörfer Verteidigung sorgte indessen dafür, dass die Torgefahr nicht allzu gross wurde, Und was aufs Tor kam, war beim aufmerksamen Torhüter gut aufgehoben. Definitiv aller. Sorgen entledigten sich die Einheimischen mit dem Treffer in der 70. Minute durch R. Soares, der das Leder aus spitzem Winkel unhaltbar zum 3:0 ins Netz drosch.

Text