> Zurück

Spielbericht Nepple Basler Cup 1. Runde: FC Stein (3.) - FC Oberdorf (3.) 2:3

Affentranger Kurt 05.08.2017
Samstag, 05.08..2017, 18.00 Uhr                                    
Partie:   FC Stein - FC Oberdorf   Resultat: 2:3 (2:1)  
                                        
Zuschauerzahl: 50
SR Sarmini Andrea  

Mannschaftsaufstellung:

J. Kragt; K. Leutwyler, N. Gentsch, J. Hachenberger, L. Burri; B. Bürkler, N. Emini, D. Spescha, L. Wenger;  J. Weber, K. Spodarzewski

Auswechslungen: Torfolge:                           Verwarnungen
     

46. S. Gigliotti für B. Bürkler

02.        1:0  R, Kurto (Penalty) 

31. D. Spescha

 70. L. Obrecht für L. Wenger 25.        2:0  M. Weiss  89. J. Weber
  45.+1    2:1  K. Spodarzewski (Penalty)   
 Nicht eingesetzt: 57.        2:2  K. Spodarzewski   
 I. Karaliti

90 +2    2:3  J. Hachenberger

 
     

 

 

 

 

Bemerkungen:

Oberdorf ohne L. Thüring und C. Kamber (verletzt) , R. Heigl. J. Zemp, St, Gehrig, P. Schafran, F. Golubovic, F. Appenzeller, T. Moosbrugger (Ferien oder andere Abwesenheit)

 

 

Der FC Oberdorf ist seiner Philiosophie auch nach dem Aufstieg in die 3. Liga treu geblieben und hat die 1. Mannschaft nach diversen Abgängen zum grössten Teil wieder mit eigenen Junioren aufgestockt. Dies hat zur Folge, dass sich heute ein Team von 20 Spielern präsentiert, von denen nicht weniger als 13 noch im Juniorenalter stehen, was aber zusammen mit den erfahrenen Spielern eine interessante Mischung ergibt.

Die Vorzeichen für die Erstrundenpartie im Nepple Basler Cup standen nicht gerade günstig, musste Trainer Björn Ulli doch praktisch auf den gesamten erfahrensten Mannschaftsteil – Verteidigung inkl. Torwart – verzichten. Er wurde dadurch auch gezwungen, Spieler in ungewohnten Positionen spielen zu lassen. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten klappte das dann aber doch noch ziemlich gut, so dass die Oberdörfer – die ganze 2. Halbzeit in Überzahl spielend – einen zwar etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg feiern konnten.

Die Partie hätte für die Gäste nicht schlechter beginnen können. Ein unnötiges Foul im eigenen Strafraum hatte einen gerechtfertigten Elfmeter zur Folge, den R. Kurto bereits in der 2. Minute souverän zur Führung für den Platzclub verwandelte. Dieser war in der Folge das eher spielbestimmende Team, das mit seinen weiten Vorlagen auf stumpfen Terrain mehr Torgefährlichkeit entwickelte. Bei Oberdorf fehlte es am Druck auf den jeweils ballführenden gegnerischen Spieler, der diese weiten Zuspiele schon im Ansatz verhindert und den FC Stein zu einer anderen Spielweise gezwungen hätte. Als dann M. Weiss in der 24. Minute sogar zum 2:0 einschoss, war das doch eine Art Weckruf für die Gäste, die ihre Leistung  bereits zum Ende des ersten Spielabschnittes deutlich steigerten. Diese Steigerung wurde Sekunden vor dem Pausenpfiff mit dem Anschlusstreffer durch K. Spodarzewski belohnt, der als Gefoulter im gegnerischen Strafraum den fälligen Elfmeter gleich selbst verwandelte. Die Heimmannschaft wurde dabei doppelt bestraft, da ihrem bei dieser Aktion involvierten Spieler die rote Karte wegen Vereitelung einer Torchance gezeigt wurde.

In der zweiten Halbzeit fanden die Gäste logischerweise mehr Spielräume vor und nutzten diese auch. Die Angriffe waren jetzt durchdachter und um einiges gefährlicher als in der 1. Halbzeit. In der 57. Minute erzielte K. Spodarzewski seinen zweiten Treffer, indem er einen Angriff in Halblinksposition kurzentschlossen mit einem satten Schuss in die nähere Torecke abschloss. Beide Mannschaften suchten danach die endgültige Entscheidung, wobei die Gäste einem Treffer näher standen als die Einheimischen, die konditionell doch deutlich nachliessen. Der eine oder andere vielversprechende Konter der Oberdörfer wurde aber leider durch den Pfiff des Schiedsrichters wegen angeblichem Abseits unterbrochen. Es war sicherlich etwas Glück dabei, dass Oberdorf - wiederum erst in allerletzter Sekunde - den Siegestreffer durch J. Hachenberger markierte und somit eine Verlängerung verhinderte. Dies auch, weil der FC Stein kurz zuvor - nach einem Missverständnis zwischen Oberdörfer Verteidiger und Torwart - auch am Sieg geschnuppert hatte.

Im seinem ersten Meisterschaftsspiel trifft der FC Oberdorf am kommenden Sonntag, 13.8., 15.00 Uhr, auswärts auf den FC Liestal. Anpfiff 15.00 Uhr, Stadion Gitterli.

Text